Neue Regelung in Sicht

Einreiseverbot in die EU wird wohl gelockert

Den Pass bitte: Die Einreise in die Länder der EU wird demnächst wohl wieder leichter möglich sein.
GettyImages
Den Pass bitte: Die Einreise in die Länder der EU wird demnächst wohl wieder leichter möglich sein.

Einreisen in die EU könnten von Juli allmählich wieder möglich werden. Die Innenminister der EU-Länder haben die Bereitschaft zu einer entsprechenden Lockerung des bestehenden Einreisestopps bei einer Video-Beratung mit EU-Kommissarin Ylva Johnnson signalisiert.

Fast alle EU-Staaten seien dafür, die derzeit bis zum 15. Juni laufenden Einschränkungen um weitere zwei Wochen zu verlängern, sagte EU-Innenkommissarin Ylva Johansson am heutigen Freitag nach Video-Beratungen mit den EU-Innenministern. Von Juli an könnten die Beschränkungen für nicht zwingend notwendige Reisen in die EU dann jedoch schrittweise aufgehoben werden. Dabei dürfte es länderindividuelle Lösungen geben. Die europäischen Staaten sollten sich dabei gut untereinander abstimmen. Die EU-Kommission werde nun Empfehlungen für die schrittweise Aufhebung erarbeiten, so Johannson.

Mitte März hatten sich alle EU-Staaten außer Irland sowie die Nicht-EU-Staaten Schweiz, Norwegen, Liechtenstein und Island darauf geeinigt, nicht zwingend notwendige Einreisen zunächst zu verbieten. So sollte die Ausbreitung des neuen Coronavirus gebremst werden. Nach zweimaliger Verlängerung läuft diese Regelung noch bis zum 15. Juni. Die EU-Kommission kann eine Verlängerung vorschlagen, die Entscheidung liegt aber bei jedem einzelnen Land selbst.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sagte, er gehe nach der Diskussion mit seinen Amtskollegen davon aus, dass das
Einreiseverbot für Menschen aus Drittstaaten bis Monatsende verlängert werde. Von Juli an werde es eine "differenzierte Lösung" geben, je nach der Coronavirus-Lage im Herkunftsland. In der kommenden Woche wolle die EU-Kommission dazu Vorschläge machen, so der Innenminister.

Von einer entsprechenden Lockerung dürften sowohl der Geschäftsreisesektor als auch der Incoming-Tourismus profitieren.
stats