Nach Hamburg

Jetzt bestreikt Verdi die Flughäfen Düsseldorf und Hannover

Das Be- und Entladen von Flugzeugen nehmen sogenannte Bodenabfertiger vor.
Andreas Wiese/Flughafen Düsseldorf
Das Be- und Entladen von Flugzeugen nehmen sogenannte Bodenabfertiger vor.

Damit wird es am Donnerstag zahlreiche Flugstreichungen und Verspätungen geben. Die Beschäftigten des Bodenabfertigers Aviapartner treten in den Ausstand.

Geschäftsreisenden droht am Donnerstag neuer Ärger. Nach zwei ergebnislosen Verhandlungsrunden ruft die Gewerkschaft Verdi zu mehrstündigen Warnstreiks beim Bodenabfertiger Aviapartner an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover auf. Davon könnte das Be- und Entladen von Flugzeugen sowie das Handling von Gepäck und Fracht stark beeinträchtigt werden.

Allein am Düsseldorfer Flughafen beschäftigt Aviapartner fast 900 Mitarbeiter. Abgefertigt werden am DUS unter anderen die Airlines der Lufthansa Group sowie von Easyjet und Norwegian. Am größten Flughafen Nordrhein-Westfalens läuft der Warnstreik von 3 bis 11 Uhr.

Kommt es zu einer starken Streikbeteiligung so droht zwischen 6 und 11 Uhr der Ausfall von bis zu 140 Flügen. Verdi verlangt von dem international tätigen Bodenverkehrsdienstleister für dessen Mitarbeiter in Deutschland nicht nur eine bessere Bezahlung der Nacht-, Schicht- und Feiertagsarbeit, sondern auch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen. (LS)

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats