Nach Germania-Pleite

Volotea übernimmt Airbus-Werksverkehr

Die Volotea-Flotte besetht aus 156-sitzigen Airbus A-319.
Volotea
Die Volotea-Flotte besetht aus 156-sitzigen Airbus A-319.

Übergangsweise waren Germania Flug aus der Schweiz, Titan und Hi Fly von Airbus für die vier täglichen Flüge zwischen Hamburg und Toulouse eingesetzt worden. Nun hat Volotea diese Aufgabe übernommen.

Der Vertrag, den der Flugzeughersteller mit der spanischen Regionalfluggesellschaft abgeschlossen hat, läuft über fünf Jahre. Volotea richtet zu diesem Zweck in Hamburg-Finkenwerder eine Basis ein.

Gut 400 Airbus-Mitarbeiter pendeln jeden Tag zwischen Hamburg und Toulouse. Weitere Verbindungen pflegt das Untwernehmen zwischen Brougthon und Filton mit Hamburg und Toulouse. Diese Strecken werden von verschiedenen Fluggesellschaften bedient, darunter Sun und Loganair.

Zwischen Hamburg und Toulouse setzt Volotea einen Airbus 319 ein. Er fliegt die Strecke täglich vier Mal.
Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

stats