Künstliche Intelligenz

Amex GBT kauft 30 Seconds To Fly

Außer über den Live-Chat in der App Amex GBT Mobile und den Apple Business Chat können Reisende automatisierte Service-Anfragen auch von ihrem bevorzugten Messaging-Dienst aus initiieren. Das Start-up stellt entsprechende KI-gestützte Selbstbedienungsoptionen bereit.

Der Geschäftsreise-Anbieter American Express Global Business Travel (GBT) hat das Technikunternehmen 30 Seconds To Fly gekauft, das sich auf Künstliche Intelligenz (KI) und Messaging-Technik für den Geschäftsreise-Sektor spezialisiert. Damit sollen Reisenden zusätzliche Services geboten werden.

"Viele Geschäftsreisende ziehen Selbstbedienungsoptionen vor, weil es schneller geht und komfortabel ist", sagt Gabriel Ayache, Director of New Business Ventures bei GBT. "Sie wissen es aber auch zu schätzen, dass im Hintergrund stets Reiseberater zur Verfügung stehen." Wettbewerber FCM Travel hat unter dem Namen "Sam" eine solche KI-betriebene Chat-Funktion bereits im Einsatz.

Einzelheiten der Übernahme, die am 8. Oktober 2020 vollzogen wurde, werden nicht veröffentlicht.

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.

stats