Kooperation

Easyjet und Etihad arbeiten zusammen

Kunden des britischen Billigfliegers können nun auch Etihad-Flüge buchen. Deutschland fehlt derzeit noch im Angebot, soll aber folgen.

Im ersten Schritt sind Flüge via Amsterdam, Athen, Barcelona, Genf, Madrid, Mailand Malpensa, Manchester, Paris-CDG, Rom und Zürich buchbar. Das Angebot soll aber schnell ausgebaut werden.

Easyjet hat bereits andere Airlines – darunter auch Emirates – an sein sogenanntes Worldwide-Programm angeschlossen. Etihad wiederum will über NDC noch 2020 weitere Fluggesellschaften und Services buchbar machen. "Wir wollen unsere Reichweite von und nach Abu Dhabi zuverlässig auszubauen", sagt Ali Saleh, Etihad Airways Vice President Alliances and Partnerships.
stats