Klimaschutz

Züge sollen Europas Flug-Rennstrecke ersetzen

Besuchermagnet in Barcelona: Die Sagrada Familia.
Thinkstock
Besuchermagnet in Barcelona: Die Sagrada Familia.

Gut 50 Flüge finden jeden Tag zwischen Madrid und Barcelona statt. Die katalanische Stadt will die Menschen nun auf die Schiene bringen, wo sie 2,5 statt 1,5 Stunden unterwegs sind.

Gut 500 Kilometer trennen die beiden größten spanischen Städte voneinander. Die meisten Menschen nutzen dabei das Flugzeug, um von der einen zur anderen Metropole zu gelangen: Pro Jahr starten hier etwa 19.000 Maschinen.

Aus klimapolitischen Gründen will Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau diese Verbindung am liebsten komplett auf die Schiene bringen. Zumal der zeitliche Unterschied gar nicht so groß ist: Inklusive An- und Abreise sowie Check-in sind Flugpassagiere etwa 1,5 Stunden unterwegs. Der Hochgeschwindigkeitszug AVE benötigt von Bahnhof zu Bahnhof 2,5 Stunden.

Langfristig sei vorgesehen, die Flugstrecke komplett einzustellen, melden Medien mit Verweis auf das Umweltkonzept von Barcelona. Zunächst jedoch sollen die Menschen dazu gebracht werden, freiwillig die Schiene statt das Flugzeug zu nutzen. Dabei lockt die Bahn mit Preisen ab 10 Euro für die einfache Fahrt. Flüge zwischen Madrid und Barcelona sind deutlich teurer. Unterwegs sind dort Iberia, Vueling und Air Europa.
stats