Joint Venture

Prizeotel kündigt Vertrag mit Radisson

Frühstücksbuffett im Prizeotel
prize Management Group/Photo by Eric Laignel
Frühstücksbuffett im Prizeotel

Die endgültige Entscheidung wird im Herbst fallen. Dann entscheidet Radisson, ob es seine derzeitigen 49%-Anteile auf 100% aufstockt. Prizeotel-Gründer und -Chef Marco Nussbaum hat die Lizenzvereinbarung nun gekündigt. Hintergrund sei, dass der neue Radisson-Besitzer Jin Jiang selbst über Günstighotelmarken verfüge. Damit hätte Prizeotel innerbetriebliche Konkurrenz. Solange keine Klarheit über die Zukunft seiner Marke bestehe, dürfe diese nicht mehr gemeinsam mit den anderen Konzernmarken gezeigt werden, so Nussbaum.

Radisson hat das Prizeotel-Logo inzwischen von seinen elektronischen und gedruckten Unterlagen entfernt. Weitere unmittelbare Folgen gebe es aber nicht, heißt es bei Radisson. Nussbaum hatte bereits mehrfach kritisiert, dass er sich eine Zusammenarbeit mit Radisson einfacher vorgestellt habe.

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats