Istanbul

Mega-Flughafen verspätet sich etwas

Der neue Istanbuler Flughafen ist ein Prestigeprojekt von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.
IGA
Der neue Istanbuler Flughafen ist ein Prestigeprojekt von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.

Auch wenn die Eröffnung wie geplant Ende Oktober stattfinden soll, werden Flugzeuge erst später von dem Riesenflughafen abheben.

Der neue Mega-Flughafen in Istanbul wird mit Verspätung starten. Der Umzug soll stufenweise erfolgen, sagte ein Berater des Transportministeriums der dpa in Istanbul. Alle Fluggesellschaften würden noch eine Zeit lang auch von den beiden bisherigen Flughäfen Atatürk und Sabiha Göcen aus starten und landen. Laut „Handelsblatt“ wird der Umzug an den neuen Airport erst Ende Dezember erfolgen.

Die Zeitung bezog sich auf einen Brief der staatlichen Flughafenaufsicht DHMI, in dem es heißt, es seien noch weitere Tests nötig. Außerdem müsse Personal, das derzeit am alten Flughafen beschäftigt sei, am neuen noch eingewiesen werden. Mitte September hatte die türkische Polizei mehr als 500 Bauarbeiter festnehmen lassen, die wegen der schlechten Arbeitsbedingungen und des massiven Zeitdrucks auf der Großbaustelle gestreikt hatten. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats