Hotel-Siegel

Certified führt Hygiene-Check ein

Bei unangemeldeten Besuchen will das Unternehmen jährlich bis zu 45 Proben an neuralgischen und häufig frequentierten Flächen, den sogenannten „High Touch Areas“, nehmen.

Certified – Prüfinstitut für Hotels und Event-Locations – zeichnet diese künftig mit einem neu entwickelten Hygiene-Siegel aus. Kunden wollten verlässliche Angaben darüber, ob in den Unterkünften die gesetzlich vorgeschriebenen Hygiene-Standard eingehalten werden.

Aer auch seitens der Hotellerie gebe es Bedarf an der externen Zertifizierung. So habe Dorint-Geschäftsführer Jörg T. Böckeler gewünscht, die Vorgaben für Hotels durch eine unabhängige Instanz überprüfen zu lassen. "In der aktuell weiter vorherrschenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen Verunsicherung unser Gäste und Kunden steigert eine unabhängige Zertifizierung die Glaubwürdigkeit unserer Maßnahmen."

Der "Certified Hygiene Check" unterscheide sich komplett von den bisherigen Siegeln des Unternehmens. Denn für Ersteres würden bei unangemeldeten Besuchen jährlich bis zu 45 Proben an neuralgischen und häufig frequentierten Flächen vorgenommen, den sogenannten High Touch Areas genommen.

Dazu zählten Aufzugsknöpfe, Treppengeländer, Lichtschalter, Türklinken, Bedien-Panels von Klimaanlagen und WC-Brillen. Überall dort würden Wischproben genommen und die Belastung mit möglichen Krankheitserregern ermittelt. Nur wer die Grenzwerte einhalte, bekomme das Zertifikat.

Im negativen Fall könne das Hotel oder die Location die Hygiene-Mängel beheben, indem die Intensität der Reinigung erhöht, die Reinigungsmittel gewechselt oder die Mitarbeiter intensiver geschult werden. Nach drei Monaten erfolge dann eine erneute Überprüfung.

stats