Hertz

500 Renault-Elektroautos ab 2012

PR

Der Autovermieter Hertz will mit Renault in Europa kooperieren. Das haben die beiden Unternehmen auf dem Genfer Autosalon vereinbart.

Die Zusammenarbeit soll sich auf Mietwagen mit Elektroantrieb beziehen. Hertz will Anfang 2012 vier Modelle des Herstellers Renault in seine Öko-Flotte, die den Namen Green Collection trägt, aufnehmen. Fahrzeuge der Modelle Twizy, Zoe, Fluence Z.E. und Kangoo Z.E. sollen auch an den Stationen des Carsharing Clubs "Connect by Hertz" bereit gestellt werden.Insgesamt will Renault 500 Elektroautos an Hertz liefern. "Mit dieser Kooperation setzen wir unser Engagement für umweltbewusste Mobilität im Mietwagen-Geschäft weiter fort. Renault ist ein hervorragender Partner, um umweltfreundliche Elektrofahrzeuge für unterschiedliche Anforderungen auf den Markt zu bringen", erklärt Mark P. Frissora, Chairman und CEO von Hertz Global Holdings.Bezogen auf die Modelle ist für jede Kundengruppe etwas dabei. Der Twizy ist ein kleiner Stadtflitzer. Mit dem Zoe kann man sich auch auf längere Fahrten begeben. Wer mehr Fahrkomfort und Platz benötigt wählt zwischen den Modellen Kangoo und Fluence. Beide Autos sind besonders für Familien geeignet.Das Thema Elektroauto ist für Hertz nicht ganz neu. Bereits im vergangenen Jahr gab der Autovermieter eine Kooperation mit dem japanischen Autohersteller Nissan bekannt. Ab Anfang 2011 wolle Hertz das Elektroauto Nissan Leaf in die Flotte aufnehmen. Noch lässt sich das Modell aber nicht anmieten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats