Heiligendamm

Steuerberater kauft Grandhotel

Nach dem gescheiterten Verkauf an die Berliner Investorengruppe hat nun der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Paul Morzynski aus Hannover zugeschlagen.

Medienberichten zufolge soll sich Morzynski bereits für die Fortführung des Hotelbetriebs an der Ostsee ausgesprochen haben. Derzeit arbeiten 240 Mitarbeiter im Grandhotel. Über den Kaufpreis gibt es bislang keine Informationen.

Wie berichtet war in der Nacht zum Dienstag der Verkauf an eine Berliner Investorengruppe endgültig geplatzt. Die Gruppe hatte laut Insolvenzverwalter Jörg Zumbaum die letzte Frist zur Überweisung des Kaufpreises verstreichen lassen. Die Gruppe sagte, hinter ihr stünden türkische Geldgeber und sie werde gegen den Verkauf an den hannoverschen Steuerberater vor Gericht ziehen.

Gegen die Investorengruppe läuft laut Rostocker Staatsanwaltschaft inzwischen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betruges gegen sechs am Hotelkauf beteiligte Personen. Darunter soll auch ein Berliner Notar sein, der den Käufern eine falsche Finanzierungsbestätigung ausgestellt haben soll.

Der neue Eigentümer Morzynski ist Aufsichtsratschef des Hallenser Schokoladenproduzenten Halloren. Der Zeitschrift „Superillu“ sagte er jüngst, das Hotel solle sensibel um- und ausgebaut werden. Eventuell werde etwa der Wellnessbereich erweitert. Spekulieren wolle er mit der Immobilie nicht. Morzynski ist bereits an einem nahe gelegenen Hotel, dem Upstalsboom in Kühlungsborn, beteiligt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats