Gut 100 Teilnehmer

Forum Geschäftsreisen mit enormer Resonanz

Sehr gut besucht: An die 100 Besucher – davon mehr als 70 Travel Manager – kamen zum Forum Geschäftsreisen nach Stuttgart.
Oliver Graue
Sehr gut besucht: An die 100 Besucher – davon mehr als 70 Travel Manager – kamen zum Forum Geschäftsreisen nach Stuttgart.

Die Veranstaltung von VDR und BizTravel im Stuttgarter Jaz-Hotel erwies sich als sehr lebhaft. Über verschiedenste aktuelle Branchenthemen wurde diskutiert, und die Referenten gaben Einblick in Fragen wie der zentralen Bezahllösung, der EU-Entsenderichtlinie oder den Passagierrechten in der Luftfahrt.

Einen solchen Chaos-Sommer wie in diesem Jahr hat die deutsche Luftfahrt noch nicht erlebt. Allein Lufthansa strich gut 18.000 Flüge – das waren 60 Starts jeden Tag! Noch deutlich mehr Flugzeuge dürften sich verspätet haben, und dies teilweise erheblich. Für Geschäftsreisende, die dadurch ihren Termin verpass(t)en, sind die Ausfälle und Verspätungen besonders ärgerlich. Ähnliches gilt natürlich für die Unpünktlichkeiten der Deutschen Bahn, die 2018 ebenfalls neue Rekorde erreichten.

Immerhin: Schutzlos stehen die Reisenden nicht da. Mehrere Gesetze schreiben die Rechte für Passagiere und Bahngäste fest. Was alles dazu gehört und wie Betroffene ihre Rechte geltend machen können, das erläuterte Tobias Ehlen, Professor an der Hochschule Worms, in seinem spannenden Auftaktvortrag beim Forum Geschäftsreisen in Stuttgart. Was viele nicht wissen: Neben der EU-Regelung, welche die Ausgleichzahlungen vorsieht, regelt nationales und internationales Recht („Montrealer Übereinkommen“) eine Reihe weiterer Schadensersatzansprüche der Passagiere.

Die von BizTravel und VDR organisierte Veranstaltung erwies sich auch in ihrer 23. Ausgabe als sehr erfolgreich: Travel Manager, Einkäufer und Assistenzen aus allen Branchen kamen in die schwäbische Stadt. Nach dem Auftaktvortrag ging es in insgesamt 6 Fachforen, von denen jeweils 3 parallel stattfanden. Ob es dabei um die Themen zentrale Bezahllösung, Reisesicherheit, Online-Buchung, Reiserichtlinien, EU-Entsenderichtlinie, Reisekostensoftware oder um eine Einführung ins Travel Management ging: Überall wurde lebhaft gefragt und diskutiert. Am Ende gab es dann wieder für alle Teilnehmer einen Überblick über aktuelle Rechtsfragen und Urteile in der Geschäftsreise.

Vormerken: 4. Juni 2019

„Was ich heute gelernt habe, davon profitiere ich mindestens noch die nächsten zwölf Monate“, sagte eine Teilnehmerin bei der Verabschiedung in Stuttgart. „Und danach komme ich wieder. Denn bei den parallelen Foren konnte ich mich ja sowieso nur für zwei entscheiden. Die anderen Themen interessieren mich aber natürlich auch.“

Die Daten und Orte für die beiden fürs kommende Jahr geplanten Veranstaltungen stehen übrigens auch schon fest: Am 4. Juni 2019 kommen wir nach Nürnberg, und am 12.November freuen wir uns in Berlin auf Sie! Über die genauen Themen der Vorträge und Fachforen informiert BizTravel in seinen nächsten Ausgaben und online (bitte einfach den kostenlosen Newsletter anfordern auf www.biztravel.de). Wer möchte, kann sich von uns auch rechtzeitig per E-Mail an die beiden Events erinnern lassen (einfach auf die Seite go.biztravel.de/einladung gehen).

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats