Geschäftlich unterwegs | KW46

Von S-Bahn Hannover über Car2go, Eurowings und Flixbus bis Ryanair: Mobilitäts-News in Kürze

So soll die neue S-Bahn aussehen.
Stadler Rail Group
So soll die neue S-Bahn aussehen.

Das Neueste aus Luftfahrt, Straßen- und Schienenverkehr für Travel Manager und Geschäftsreisende. Heute: S-Bahn Hannover, Flixbus, Air Astana, Car2go, El Al, VLM, Ryanair, British Airways.

Franzosen betreiben S-Bahn in Hannover

Die Nordwestbahn hat den Zuschlag für den künftigen Betrieb der S-Bahn Hannover erhalten. Auf dem 385 Kilometer langen Netz löst das Unternehmen 2021 die Deutsche Bahn als Betreiber ab. Die Nordwestbahn ist ein Tochterunternehmen der teilstaatlichen französischen Transdev-Gruppe. Der Auftrag hat nach deren Angaben einen Gesamtwert von 1,5 Mrd. Euro.

Flixbus expandiert stark in den USA

Die Jagd auf Greyhound geht weiter. Flixbus hat bereits Europa im Sturm erobert, seit knapp einem halben Jahr mischt der deutsche Fernbus-Anbieter auch den US-Markt auf. Dort expandiert die Firma rasant – nach dem Südwesten soll nun die Ostküste erschlossen werden. In den USA erfolgte der Auftakt zunächst mit acht lokalen Buspartnern, mittlerweile sind es laut Flixbus schon zwölf, die bislang rund 60 Reiseziele ansteuern.

Wieder von Baden-Baden nach Berlin

Eurowings verbindet Karlsruhe/Baden-Baden nun wieder mit Berlin-Tegel. Wochentags wird die Verbindung zweimal täglich bedient, am Wochenende einmal pro Tag. Zum Einsatz kommt ein Airbus A-319.

Air Astana gründet Billigflieger

Im ersten Halbjahr 2019 ist es soweit: Dann soll Fly Arystan abheben, ein neuer Billigflieger. Hinter der Neugründung steht Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans.

Car2go und Drive Now dürfen fusionieren

Car2go und Drive Now dürfen fusionieren: Gewisse Auflagen erlegte die EU-Kartellbehörde den Eigentümern Daimler und BMW jedoch auf. Die beiden Autohersteller wollen ihr Carsharing und ihre Mobilitätsdienste zusammenlegen, um sich die Kosten zu teilen und schneller zu wachsen.

El Al fliegt häufiger von Deutschland nach Israel

Die israelische Fluggesellschaft El Al fliegt im Winter 2018/19 insgesamt 27 Mal wöchentlich von deutschen Airports nach Tel Aviv. Zehn Verbindungen pro Woche gibt es von Berlin-Schönefeld, neun von Frankfurt am Main und acht von München. Der Winterflugplan gilt bis 30. März 2019.

VLM kauft Reste von Small Planet

Die Reste der insolventen Small Planet Deutschland sind verkauft. Wie das Management der Charterfluggesellschaft mitteilte, bestätigte, wurde Mitte dieser Woche ein Kaufvertrag mit VLM Airlines aus Amsterdam unterzeichnet. Für das Gros der 400 Airline-Mitarbeiter bedeutet das dennoch den Verlust des Arbeitsplatzes. Denn mit neun Maschinen, wie Small Planet Deutschland sie im Sommer 2018 betrieben hat, wird die Nachfolgegesellschaft wohl nicht abheben.

Frankreich beschlagnahmt Ryanair-Maschine

Die französische Regierung hat eine Maschine des umstrittenen Billigfliegers Ryanair am Flughafen Bordeaux beschlagnahmt. Die irische Fluggesellschaft, die wegen aggressiver Methoden und schlechter Arbeitsbedingungen immer wieder in die Kritik gerät, solle so dazu gebracht werden, öffentliche Mittel zurückzuzahlen, teilte die zivile Luftfahrtbehörde mit.

British Airways fliegt nach South Carolina

British Airways fliegt vom 4. April 2019 an ab London-Heathrow nach Charleston. South Carolina will den neuen Flug nutzen, um sich in den europäischen Märkten noch stärker zu positionieren. Geflogen wird donnerstags und sonntags.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats