Geschäftlich ab Straßburg

Volotea bietet gleich drei neue Strecken an

Dimitri Sindres (Business Development Manager bei Volotea), Thomas Dubus (Flughafen-Chef Straßburg-Entzheim) und Pierfrancesco Carino (Volotea-Verkaufsdirektor) verkünden die aktuellen Ausbaupläne.
Volotea
Dimitri Sindres (Business Development Manager bei Volotea), Thomas Dubus (Flughafen-Chef Straßburg-Entzheim) und Pierfrancesco Carino (Volotea-Verkaufsdirektor) verkünden die aktuellen Ausbaupläne.

Interessant für Unternehmen aus der grenznahen Region: Die spanische Fluggesellschaft kündigt fürs kommende Jahr einen weiteren Wachstumsschub an. Vor allem am Flufghafen Straßburg-Entzheim will die Airline kräftig zulegen.

Volotea hofft bereits in diesem Jahr auf 6 Mio. Passagiere – nach 4,8 Mio. im Jahr 2017. In einem ähnlichen Expansionstempo soll es im kommenden Jahr weitergehen.

Allein für die Basis am Flughafen Straßburg-Entzheim wird nun ein Ausbau des Verkehrsangebotes – gemessen in Sitzplätzen – um 19 Prozent angestrebt. Dafür starten drei ganz neue Routen: nach Cagliari und Korfu (beide per April) und nach Athen (per Juni). Zudem wird das Angebot auf den bestehenden Routen nach Marseille, Montpellier und Toulouse zur kommenden Sommersaison weiter erhöht. (LS)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats