Gepäck

Korean Air vereinfacht Self-Check-in

Self-Check-in am Flughafen
Korean Air
Self-Check-in am Flughafen

Wer sich online selbst eincheckt, kann sein Gepäck nun auch an den klassischen Economy-Class-Schaltern abgeben. Damit würden lange Schlangen vor den reinen Gepäckabgabeschaltern künftig vermieden.

Korean-Air-Passagiere, die bereits über Mobiltelefon, Web-Check-in oder Check-in-Automaten eingecheckt haben, können ab sofort alle Economy-Check-in-Schalter als Gepäckabgabe-Schalter nutzen. Möglich ist das an den Inlandsflughäfen sowie im Terminal 2 des Incheon International Airports, wie die Fluggesellschaft nun mitteilt. Wer online eincheckt, könne darüber hinaus seinen Sitzplatz frei wählen.

Auf dem internationalen Flughafen Incheon nutzten 70 Prozent der Passagiere der Economy Class den Self-Check-in im August. Infolgedessen waren die Gepäckabgabeschalter überfüllt, so dass die Passagiere während der Stoßzeiten in langen Schlangen warteten. Bereits seit Mitte August habe Korean Air den Service an allen Economy-Class-Check-in-Schaltern am internationalen Flughafen Gimpo für Self-Check-in-Passagiere eingeführt, sowohl an den internationalen als auch an den inländischen Terminals.

Die Familien-Check-in-Schalter für unbegleitete Minderjährige oder schwangere Passagiere sowie die Check-in-Schalter der First Class, Prestige Class und Morning Calm würden hingegen den normalen Betrieb fortsetzen, ebenso die Schalter für Economy-Class-Passagiere, die ab dem Incheon International Airport in die USA fliegen.

Korean Air plane außerdem, bis Ende 2019 einen Self-Tagging-Service einzuführen, mit dem Passagiere beim Einchecken am Automaten gleichzeitig Sitzplätze auswählen und Gepäck erfassen können.
Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats