fvw-Kongress 31.8. bis 3.9.

So betreibt der VDR Lobby-Arbeit

Georg Ehrmann

Die Beratungsgesellschaft Ole von Beust & Coll. vertritt den Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) in Berlin und Brüssel. Geschäftsführer Georg Ehrmann erklärt beim fvw Kongress, wie gute Lobbyarbeit funktioniert.

Eine Branche, viele Stimmen: Wie kann die Reisebranche wirkungsvoller ihre Interessen vertreten? Worauf es bei der Lobbyarbeit in Politik und Wirtschaft ankommt, erläutert beim diesjährigen fvw Kongress Georg Ehrmann, Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft von Beust & Coll. Sein Auftaktvortrag findet – virtuell – am Mittwoch, 2. September 2020, von 10.15 Uhr bis 11.00 Uhr statt.

Georg Ehrmann leitete 13 Jahre lang die international tätige Nichtregierungsorganisation (NGO) Deutsche Kinderhilfe"mit Sitz in Berlin und Brüssel. Davor war er Justiziar einer Kassenärztlichen Vereinigung. Nun ist unter anderem für den Geschäftsreiseverband VDR aktiv.
Sonderkonditionen für Reisebüros
Der fvw Kongress findet in diesem Jahr 31. August bis zum 3. September als virtuelle Woche statt. Das Standard-Ticket kostet für fvw Abonnenten 159 Euro, für Nicht-Abonnenten 199 Euro. Reisebüros zahlen für das Ticket nur 29 Euro (alle Preise zuzüglich Mehrwertsteuer). Das gesamte Programm und die Anmeldung finden Sie unter diesem Link

Als Experte auf UN- und EU-Ebene, offizieller Berater der Bundesregierung, nach Auftritten in Ausschüssen des EU-Parlaments, des Bundestags, des Gemeinsamen Bundesausschusses und der Landtage und als Sachverständiger in Untersuchungsausschüssen verfügt Ehrmann über umfangreiche Erfahrung in konkreten Gesetzgebungsverfahren und im politischen Lobbying.

Auch sein Geschäftsführungskollege Ole von Beust blickt auf große Erfahrung zurück. So war er von 1993 bis 2001 CDU-Fraktionsvorsitzer in der Hamburgischen Bürgerschaft und von 2001 bis 2010 Erster Bürgermeister Hamburgs.

Von Beust & Coll. wurde im Dezember 2013 von den geschäftsführenden Gesellschaftern von Beust und Ehrmann mit Standorten in Hamburg, Berlin und Brüssel gegründet. Im Januar 2017 ist Sebastian Frevel als dritter geschäftsführender Gesellschafter der Beratungsgesellschaft beigetreten.
Im Januar 2020 haben die Gesellschafter das Leistungsspektrum durch eine Akquisition erweitert und führen für ihren Klienten eine dauerhafte Repräsentanz in Brüssel oder Berlin. Unter anderem hilft das Unternehmen bei der Anbahnung neuer Beziehungen durch die persönliche Ansprache von Entscheidungsträgern auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.
stats