Früher Sommerflugplan

TUIfly-Flüge für 2021 lassen sich schon jetzt buchen

Natürlich dient die Veranstalter-Airline in allererster Linie als Ferienflieger. Passen die Destinationen, wird sie jedoch auch von Geschäftsreisenden genutzt.

Wer bereits jetzt Urlaubs- oder Geschäftsreisen ab Ende März 2021 buchen will, der hat bei TUIfly die Gelegenheit dazu: Als die nach eigenen Angaben erste deutsche Airline schaltet die Fluggesellschaft aus Hannover ihren Sommerflugplan für 2021 frei.

Das Angebot umfasst rund 4,5 Millionen Sitzplätze, von denen mehr als die Hälfte auf die griechischen Inseln, insbesondere Kreta und Rhodos sowie auf die Kanaren entfallen. Der Spitzenreiter im Programm bleibt jedoch Mallorca: 70 mal pro Woche startet der Flieger zur größten Baleareninsel.

„Aufgrund der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus können Reisen derzeit nicht wie geplant stattfinden", sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer der TUIfly. "Wir ziehen deshalb die Buchungsfreigabe für den Sommer 2021 vor, um unseren Fluggästen zusätzliche Flexibilität und Sicherheit bei der Reiseplanung zu bieten, sodass sie die langersehnte Auszeit auch auf einen späteren Zeitpunkt verschieben können."

Die Masschinen starten von 13 Abflughäfen in Deutschland und in der Schweiz zu etwa 460 wöchentlichen Flügen ans Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln und die Kapverden, nach Portugal, Ägypten und Marokko. Das größte Kontingent mit mehr als 830.000 Sitzplätzen entfällt dabei auf den Flughafen Düsseldorf, dicht gefolgt von den Airports in Frankfurt/Main und Hannover. Daneben nimmt TUI fly auch von Berlin, Basel, Köln/Bonn, Karlsruhe/Baden-Baden, Hamburg, Nürnberg, Paderborn-Lippstadt, Saarbrücken und Stuttgart Kurs gen Süden.

Wer bis 16. April 2020 bucht, kann (außer für Tunesien) auch hinterher noch kostenlos umbuchen.
stats