Es wird enger

CSU und FW einigen sich auf Startbahn-Verzicht

In der Visualisierung gibt es die dritte Start- und Landebahn (in orange) bereits. Bis sie Realität wird, vergehen allerdings nun noch einmal mindestens fünf Jahre mehr.
Flughafen München
In der Visualisierung gibt es die dritte Start- und Landebahn (in orange) bereits. Bis sie Realität wird, vergehen allerdings nun noch einmal mindestens fünf Jahre mehr.

Darauf müssen sich auch Geschäftsreisende einstellen: Der Münchner Flughafen bekommt keine dritte Startbahn. Die konservativen Freien Wähler setzten sich mit dieser Forderung bei den Koalitionsverhandlungen durch.

Über die Notwendigkeit des Projekts gebe es zwischen den beiden Koalitionspartnern unterschiedliche Auffassungen, heißt es nach Angaben aus Parteikreisen am Sonntag im schwarz-orangen Koalitionsvertrag. Die Planungen für den Bau würden daher in der aktuellen Legislaturperiode – diese läuft bis 2023 – nicht weiterverfolgt. Die CSU will die dritte Startbahn, die Freien Wähler sind strikt dagegen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats