Erste Flüge

Litauen ist wieder erreichbar

Für Urlauber bleiben die Grenzen zwar noch dicht, bestimmte Zielgruppen können Vilnius nun aber wieder aus der Luft erreichen. Sie müssen in eine 14-tägige Quarantäne.

Nach der Lufthansa hat auch die Air Baltic den regulären Flugverkehr nach Litauen wieder aufgenommen. Eine Maschine der lettischen Fluggesellschaft aus Riga kam am Flughafen der Hauptstadt Vilnius an. Litauen hatte Anfang April den Flugverkehr eingestellt.

Einreisen nach Litauen sind für deutsche Staatsangehörige aber nur möglich, wenn sie enge Familienangehörige von litauischen Staatsbürgern (im Zweifelsfall sollten konkrete Fälle vorab mit dem litauischen Außenministerium besprochen werden), oder Inhaber litauischer Aufenthaltsgenehmigungen sind, oder wennn sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Estland oder Lettland haben und sich die letzten 14 Tage im Baltikum aufgehalten haben und direkt aus Estland oder Lettland direkt einreisen. In Litauen müssen sie sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Für alle anderen Ausländer ist die Einreise nach Litauen bis vorerst 30. Mai 2020 verboten.

Seit dem 10. Mai können wieder Flugverbindungen zu von der Regierung genehmigten Zielen aufgenommen werden. Seit dem 13. Mai 2020 fliegt auch die Lufthansa regelmäßig auf der Route Frankfurt-Vilnius-Frankfurt. Die einzig noch regelmäßig verkehrende Fähre ist die DFDS Fähre Kiel-Klaipeda (Memel).

Litauen mit seinen knapp drei Millionen Einwohnern verzeichnete bislang 1547 bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus und 59 Todesfälle. Die Regierung in Vilnius hat den Notstand ausgerufen und das Land bis 31. Mai unter Quarantäne gestellt. Mitte April wurden die Schutzvorschriften erstmals gelockert.
stats