Einwurf

Das kleine Länder-1x1 aus der Corona-Perspektive

Oliver Graue ist Chefredakteur BizTravel
FVW Medien
Oliver Graue ist Chefredakteur BizTravel

An dieser Stelle berichtet BizTravel-Chefredakteur Oliver Graue über seine Tage im Business Travel.

Es ist paradox. Reisen geht momentan zwar gar nicht, und doch habe ich das Gefühl, die Welt besser kennenzulernen. Vielleicht liegt das daran, dass ich bei uns in der Redaktion jene Online-Liste betreue, in der die Länder mit Einreiseperren oder Quarantäne-Vorschriften für Deutsche verzeichnet sind.

Ich erinnere mich noch: Als ich die Liste vor gut einer Woche angelegt hatte, war sie sehr überschaubar. Inzwischen sind aus den anfangs 10 bis 12 Staaten genau 134 geworden! Damit können Deutsche (und andere Nationalitäten ebenfalls) in 70 Prozent aller Länder nicht mehr reisen. In der Praxis sollte natürlich jeder, der Verantwortung zeigt, derzeit gar nicht mehr reisen und am besten in seiner Wohnung bleiben.

Dennoch muss ich zugeben: Bevor ich an dieser Liste arbeitete, habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht, dass es sich bei Guinea und Guinea-Bisseau um zwei verschiedene Staaten handelt, oder dass – ich weiß: peinlich – die größte Insel der Philippinen Luzon heißt (sie ist übrigens auch die sechzehntgrößte der Welt).

Trotzdem ist das Kennenlernen von Ländern ausschließlich aus der Corona-Perspektive natürlich keine wirkliche Wissenserweiterung. Aber vielleicht macht es ja Appetit darauf, diese Länder auch in der Praxis mal kennenzulernen, sprich: zu besuchen. Zumindest, wenn alles, was mit Corona zu tun hat, vorbei ist.

Und was ich an dieser Stelle unbedingt noch sagen will: Ich fand die Rede von unserer Bundeskanzlerin vorgestern Abend richtig gut! Auch vor dem Hintergrund ihres eindrücklichen Appells, jetzt auf soziale Kontakte so weit es geht zu verzichten, kann ich mich über all jene aufregen, die meinen, sich darüber hinwegsetzen zu müssen – und uns damit alle in Gefahr bringen. Noch vor wenigen Tagen hätte ich nicht gedacht, dass mich so etwas mal ärgern würde.

stats