Doppelschlag

Prizeotel eröffnet zwei Hotels in Dresden

Die neuen Häuser sind für 2021 und 2022 geplant. Ziel sei es, so Prizeotel-Chef Marco Nussbaum, in Kernmärkten mit mehreren Hotels vertreten zu sein.

Den Vertrag mit Radisson hatte Prizeotel wie berichtet gekündigt – doch ihre Expansion setzt die Günstigkette fort. So hat Chef und Gründer Marco Nussbaum nun gleich für zwei neue Häuser in Dresden unterschrieben. Laut Pressemitteilung wird das Prizeotel Dresden-City im Jahre 2022 im Stadtteil Neustadt eröffnen (213 Zimmer). Bereits für das zweite Halbjahr 2021 ist das Hotel Dresden-Mitte nahe des Bahnhofs geplant (125 Zimmer).
                           
Beide Häuser werden von Stardesigner Karim Rashid gestaltet. Als wichtiges Kriterium für die Entscheidung für die sächsische Landeshauptstadt nennt Nussbaum die stetig steigenden Übernachtungszahlen vor Ort. Im vergangenen Jahr kamen 4,6 Mio. Besucher. Die beiden Dresdner Häuser sind bereits das 18. und 19. Hotel der Gruppe.

Der Doppeleinzug in die Stadt Dresden spiegele die Strategie wider, "in den Kernmärkten mit mehreren Hotels und entsprechenden Kapazitäten präsent zu sein". So sollen auch Synergieeffekte genutzt werden. „Jedes weitere Hotel stärkt und unterstützt darüber hinaus auch die digitale Strategie von Prizeotel“, fügt  Nussbaum hinzu.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats