CWT-Studie

Geschäftsreisen machen kreativ und produktiv

Die Millennials sind deutlich effizienter, wenn sie reisen.
Getty Images
Die Millennials sind deutlich effizienter, wenn sie reisen.

Der Geschäftsreiseanbieter CWT hat in einer Umfrage ermittelt, dass Beschäftigte, die ab und zu dienstlich unterwegs sind, kreativer und produktiver arbeiten als andere. Dies gilt vor allem für Millennals aus Amerika, Asien und Europa.

Die 20- bis 40-Jährigen schätzen Geschäftsreisen der Studie zufolge auch deshalb, weil sie unterwegs kreativer und produktiver seien als im Büro. Dabei stehen Millennials in Nord- und Südamerika an erster Stelle (77 Prozent fühlen sich kreativer und produktiver), eng gefolgt von den jüngeren Geschäftsreisenden aus dem asiatisch-pazifischen Raum (75 Prozent). Europäische junge Leute finden sich an dritter Stelle (58 Prozent).

Insgesamt berichteten Reisende aller Altersgruppen aus Asien am ehesten, dass ihre Kreativität (65 Prozent) und Produktivität (64 Prozent) fern der Heimat steigt. Im Vergleich dazu kamen Reisende aus Nord- und Südamerika bei diesen Aspekten auf 58 Prozent und 60 Prozent. Europäer bilden das Schlusslicht und fühlen sich zu Hause und unterwegs jeweils ungefähr gleich kreativ und produktiv.

Die CWT-Studie ergab zudem, dass 60 Prozent der Reisenden am produktivsten sind, wenn sie von Angesicht zu Angesicht und im Team mit Kollegen zusammenarbeiten, im Gegensatz zu denjenigen, die ihre Arbeit ganz allein (30 Prozent) oder per Fernzugriff erledigen (14 Prozent). Auch hier kommt die größte Zustimmung wieder von den Asiaten.

An der Umfrage haben sich mehr als 2700 Geschäftsreisende beteiligt, die in den vorhergehenden 12 Monaten viermal oder öfter geschäftlich gereist waren.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats