Coronavirus

Auch Emirates stellt ihre Flüge ein

Dutzende Fluggesellschaften starten seit Tagen nicht mehr. Nun verkündet auch die arabische Arline eine Betriebspause.

Emirates bleibt nur noch bis Dienstag, 24. März 2020, in der Luft. Ab Mittwoch bleiben die Maschinen am Boden. Man starte erst wieder, wenn "die Länder ihre Grenzen wieder öffnen und das Vertrauen ins Reisen zurückkehrt", sagte Emirates-Chef Scheich Ahmed bin Said Al Maktum.

Die meisten Emirates-Mitarbeiter erhalten während des Unterbruchs 25 bis 50 Prozent weniger Gehalt. Die staatliche Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai fliegt normalerweise in 145 Städte weltweit. Mit 60.000 Mitarbeitern ist sie die größte Airline im arabischen Raum.
stats