Abschied

Marcus Scholz trennt sich von Europcar

Christian Wyrwa

Nach drei Jahren verlässt Marcus Scholz, der zuvor Travel Manager bei Dürr war, das Unternehmen. Möglicherweise gab es unterschiedliche Vorstellungen zur Strategie des Vermieters.

Bereits gestern hat ein Manager aus dem spanischen Markt die Aufgaben von Scholz übernommen. Der Abgang ist kurzfristig erfolgt und wurde auch intern erst kurz zuvor verkündet. Gründe werden nicht genannt. Zu vermuten ist jedoch, dass zwischen Scholz und dem neuen Geschäftsführer Stefan Vorndran die Chemie nicht gestimmt hat.

Scholz stieg im September 2015 als Director Business Unit Contract Sales bei dem Hamburger Mietwagen-Anbieter ein. Sein damaliger Chef war Reinhard Quante, der mittlerweile die Branche gewechselt hat.

Bekannt durch VDR und Travel Industry Club

Davor war der mittlerweile 50-Jährige acht Jahre lang bei dem schwäbischen Lackieranlagen-Spezialisten Dürr in Bietigheim-Bissingen als oberster Travel Manager aktiv. Bei Europcar war Scholz zuletzt Director Corporate & Mobility Solution. Als Dürr-Mitarbeiter war er außerdem im Präsidium des TIC sowie beim VDR aktiv. (RIM)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats