150 Flüge gestrichen

Generalstreik legt Brussels Airlines fast lahm

Viele Brussels-Maschinen bleiben am kommenden Mittwoch am Boden.
oro-photography
Viele Brussels-Maschinen bleiben am kommenden Mittwoch am Boden.

Mehrere Gewerkschaften in Belgien haben für kommenden Mittwoch zum Streik aufgerufen. Davon ist auch der Flugverkehr betroffen. Brussels Airlines hat bereits zahlreiche Flüge gestrichen.

Wegen eines landesweiten Generalstreiks in Belgien dürften am kommenden Mittwoch Tausende Passagiere von Brussels Airlines nicht wie geplant ihr Ziel erreichen. Insgesamt würden gut zwei Drittel aller Flüge – das sind 150 Verbindungen – an dem Tag (13.2.) gecancelt, teilte die Fluggesellschaft mit. Darunter sind auch mehrere Verbindungen zwischen Brüssel und Berlin, Hamburg sowie Hannover.

Betroffen von den gestrichenen Flügen sind mehr als 11.000 Passagiere. Diese bekämen den Ticketpreis erstattet oder würden auf alternative Reisemöglichkeiten umgebucht, teilte Brussels mit. Mehrere Gewerkschaften haben für kommende Woche Mittwoch zum Streik in Belgien aufgerufen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats