Meine Woche | KW11

Nach der ITB ist vor der ITB

Oliver Graue ist Chefredakteur von BizTravel.
fvw
Oliver Graue ist Chefredakteur von BizTravel.

Donnerstag, 7. März 2019

Wie hat man das früher nur alles geschafft? Der heutige Donnerstag ist mein 3. Tag auf der weltgrößten Tourismus-Messe ITB in Berlin – und eigentlich wollen Beine und Füße schon lange nicht mehr. Von Termin zu Termin zu Termin: Mein Kollege Tobias Pusch hat einmal die Länge der Wege gemessen, die jeder der BizTravel-/fvw-Kollegen täglich auf der Messe zurücklegt. Es sind etwa 15 km. Ich besuche diverse Veranstaltungen im ITB-Kongress-Programm, beispielsweise zur Wende in der betrieblichen Mobilität, zum Einsatz sogenanner VR-Brillen zur Vermeidung von Geschäftsreisen und zu den möglichen Folgen des Brexit. Hinzu kommen etwa 40 individuell vereinbarte Termine, mit Fluggesellschaften, Hotels, Technikanbietern und Fremdenverkehrsbüros. Vor allem für unser täglich erscheinendes Magaziin ITB/fvw Daily bin ich im Einsatz, aber auch für BizTravel fällt so mancher spannender Aspekt ab. Da heißt es: kräftig Notizen machen – um es im ITB-Stress nicht doch wieder zu vergessen.

Freitag, 8. März 2019

Auch der letzte ITB-Tag ist vollgepackt mit Terminen. Und, wie es auf Messen (leider) so üblich ist: Nicht alles klappt so wie geplant, und immer wieder sind kurzfristige Entschuldigungen nötig, weil das eine oder andere Treffen doch länger gedauert hat oder weil man auf die Schnelle noch einen erkrankten Kollegen vertreten und etwas Dringendes für unser Daily schreiben muss. Um 16 Uhr ist Durchatmen angesagt: Alle Gespräche sind geführt, und bis der Zug gegen 18.30 Uhr zurück nach Hamburg fährt, ist noch Zeit für einen kurzen Rundgang über die Messe, um ein paar Prospekte sowohl für den Privat- als auch Dienstgesbrauch einzusammeln. Und dann freue ich mich einfach nur noch übers Wochenende!

Aber ganz ehrlich: Die ITB war – wieder mal – sehr anstrengend. Aber missen will ich sie nicht, denn es macht einfach großen Spaß, binnen so weniger Tage so viele spannende und nette Gespräche zu führen und die Welt sozusagen im Schnelldurchlauf zu durchqueren. Mit anderen Worten: Eigentlich freue ich mich schon wieder auf die ITB 2020 ...

Dienstag, 12. März 2019

Ist es reiner Zufall, dass in kurzem Zeitabstand gleich zwei Maschinen der Baureihe Boeing B-737max abstürzten? Oder stecken tatsächlich technische Probleme dahinter? Nach der Katastrophe in Äthiopien mit 157 Toten hat die europäische Luftfahrtbehörde EASA den gesamten europäischen Luftraum für B-737max gesperrt – als "Vorsichtsmaßnahme", wie sie betont. Betroffen sind davon Fluggesellschaften wie zum Beispiel Norwegian, Icelandair oder Turkish Airlines. Deutsche Airlines nutzen den Maschinentyp (noch) gar nicht, die Auswirkungen auf Deutschland sind daher gering. In den USA, wo das Flugzeug gebaut wird, darf der Jet weiter fliegen. Wir warten mit Spannug auf die Ergebnisse der Untersuchungen.

Mittwoch, 13. März 2019

Einfach mal entspannen, viel lesen und das schöne Zuhause genießen – nächsten Mittwoch fällt mein persönlicher Wochenüberblick aus. Erst danach hören wir wieder voneinander.


Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats