TV-Tipp

Fly-&-Help-Gründer Meutsch in RTL-Sendung

Reiner Meutsch engagiert sich für die Schulbildung von Kindern, etwa in Ländern wie Kenia und Ruanda.
Fly & Help
Reiner Meutsch engagiert sich für die Schulbildung von Kindern, etwa in Ländern wie Kenia und Ruanda.

RTL zeigt am Abend einen Beitrag über den Gründer der Hilfsorganisation Fly & Help, Reiner Meutsch. Der frühere Touristik-Manager unterstützt den Bau von Schulen in Entwicklungsländern.

Die von Meutsch gegründete Stiftung Fly & Help, die von vielen Reiseunternehmen unterstützt wird, hat in Entwicklungsländern weltweit bereits 136 Schulen für 41.000 Kinder fertig gestellt, weitere 51 sind im Bau. Über Meutsch, der früher Geschäftsführer des Reiseveranstalters Berge & Meer war, erscheint am 3. Mai um 20.15 Uhr ein Beitrag auf RTL ein Beitrag in der Sendung „Die 25 abgefahrensten Wege, das Leben neu zu leben“.

In dem Beitrag in der von Sonja Zietlow präsentierten Sendung wird gezeigt, wie sich Meutsch mit seiner Stiftung für die Bildung von Kindern in Entwicklungsländern einsetzt. Meutsch sammelt neben den Spenden von Unternehmen und Einzelpersonen auch mit seiner alljährlichen Gala sowie mit Konzerten, Reisen und Vorträgen über seine Weltumrundung mit einem Sportflugzeug Geld für seine Stiftung, deren Verwaltungsausgaben er aus eigener Tasche trägt. (KH)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats