Neue Bücher und CDs

Für Sie gelesen und gehört

BizTravel

Für Sie gelesen und gehört – BizTravel empfiehlt wieder neue Bücher und CDs für zu Hause und für die nächste Geschäftsreise.

Wald Weber: Der Fisch, der eine Alge wäreNatur – das ist eine geheimnisvolle, spannende Symbiose zwischen Tier und Pflanze. Fesselnde Beispiele für die Vernetzung des Ökosystems! (C.H. Beck, 245 S., 19,95 Euro).Francisco Agullo: Douglas DC-3 BackstageEine Liebeserklärung an eines der einflussreichsten und elegantesten Flugzeuge: Vor 80 Jahren stieg die erste DC-3 in den Himmel. Schönes Geschenk für Flugfans (AS, 104 S., 39,90).Cloe Charles: With Blind - Folds onEine kraftvolle, klare, faszinierende Stimme, und klanglich zwischen Pop und Folkjazz: eine tolle Entdeckung aus Kanada! Sehr angenehm zu hören und bestens arrangiert (Make My Day Records).

The Wild Wild: Into the sea, into sthe starsJahrelang trampte Benjamin Dunn als Straßenmusiker durch die Welt. Nach Fußgängerzone klingt das Debüt aber nicht: atmosphärischer Pop, stimmlich ginge es kräftiger (Embassy). Bernadette La Hengst: Save the world with this melody„Die Braut haut ins Auge“, so hieß die gesellschaftskritische Band der Hamburgerin. Ihrer subversiven Weltsicht bleibt sie solo treu – auch den schönen Melodien (Trikont).Bodo Wartke: Was, wenn doch?Als Klavierkabarettist hat sich Wartke einen Namen gemacht. Auf seiner neuen CD zeigt sich der 38-Jährige vielfältiger denn je, mit exzellent gereimten Texten und virtuosen Piano-Melodien (Reimkultur).

Kuschelrock 29Etwas deutscher als sonst und auch mal etwas weniger emotional: Zwischen Sarah Connor, Namika, James Taylor und Anna Naklab bewegt sich Sampler Nr. 29. Nicht immer linientreu, aber trotzdem schön (Sony).Zora del Buono: Gotthard Komisches, Abgründiges geschieht an einem einzigen Tag zwischen Bauarbeitern im Gotthardtunnel. Del Buono erzählt absolut klar und poetisch davon. Sehr zu empfehlen! (C.H. Beck, 144 S., 16,95 Euro).J. Chatzimarkakis: Tagebuch eines griechischen EuroDer Duisburger Grieche lässt den Euro zu Wort kommen – und erklärt damit auf naiv- satirische Weise das schwierige Verhältnis der Griechen zu ihm (Größenwahn, 230 S., 21,90).

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats