Lesetipp

Vom Sterben, von Hoffnung und Humor

Eichborn, Eichborn

Mit "Marianengraben" gelingt Jasmin Schreiber ein höchst lesenswertes Debüt: Obwohl das Buch von Tod und Trauer handelt, vermittelt es Lebensmut und Humor.

"Juhu, juhu, ich habe tatsächlich ein Buch geschrieben!", so jubelt Jasmin Schreiber auf ihrer Internetseite. Es ist sogar ein höchst lesenswertes, kurzweiliges Buch geworden: "Marianengraben" handelt zwar von Depression, Trauer, Tod und kleinen Brüdern – dennoch macht es Hoffnung und ist es amüsant (!), die Geschichte rund um die Hauptfigur Paula zu lesen.

Ein schrecklicher Unfall wühlt das Leben der bescheidenen Frau auf. Sie, die mit wenig Geld auskommt und die ihren kleinen Bruder Tim mehr liebt als alles auf der Welt. Ihr Lebenswillen wird erst wieder geweckt, als sie dem schrulligen alten Helmut begegnet. Mit ihm begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise – eine, die Jasmin Schreiber als perfektes Roadmovie inszeniert. Tieftraurig und lustig zugleich!
Bestellen beim Buchhändler
Wer gerade in Krisenzeiten wie derzeit den vielen stationären Buchhändlern helfen möchte, die ihre Verkaufsgeschäfte schließen müssen, der bestellt nicht unbedingt bei einem US-amerikanischen Internet-Kraken, der sowieso schon Milliarden-Gewinne verbucht.
Da für Bücher Buchpreisbindung existiert, sie also überall zum selben Preis verkauft werden, sind die lokalen Händler oder die großen stationären Händler (siehe unten) eine gute Alternative. Auf Versandgebühren verzichten sie alle. Die Seiten der lokalen Händler lassen sich finden auf:
https://www.buchhandel.de/lokal-kaufen
Zu den empfehlenswerten großen Händlern gehören:
https://www.heymann-buecher.de/shop/
https://www.hugendubel.de/de/
https://www.osiander.de/

https://www.thalia.de/shop/home/show/
https://www.rupprecht.de/shop/
https://www.pustet.de/shop/https://www.weltbild.de/
  
Die 1988 in Frankfurt geborene Autorin gewann 2018 den Digital Female Leader Award und wurde als Bloggerin des Jahres ausgezeichnet. Ehrenamtlich arbeitet sie als Sterbebegleiterin und Sternenkinder-Fotografin.

Jasmin Schreiber: Marianengraben. Erschienen im Eichborn-Verlag. 256 Seiten, Preis: 20 Euro. ISBN 978-3847900429. Erhältlich in Buchhandlungen.
Buchtipp: Gedanklich an Dänemarks Küsten
Weißer Strand, blaues Meer, malerische Dünen: Über 500 Kilometer Länge zieht sich Dänemarks Nordseeküste. Für entspannte Spaziergänge genau das Richtige! Dass es außer "Hygge" – der dänischen Gemütlichkeit, die besonders nach langem Draußensein gut tut – auch eine Menge Kultur in Dänemark zu genießen gibt, zeigt Heidi Schmitt in ihrem frisch erschienenen Reiseführer "Dänemarks Nordseeküste". Liebevoll und mit vielen praktischen Tipps und wertvollen Details versehen, beschreibt sie die Mittelalterstadt Ribe ebenso wie den Künstlerort Skagen, Kirchen, Leuchttürme und Museen ebenso wie Hafenstädtchen und sehenswerte Inseln.

Daneben zeigt sie, auf welch vielfältige Weise man sich in Dänemarks Natur sportlich und spielerisch betätigen kann – oder warum auch das Legoland Billund einen Besuch wert ist. Wer schon immer mal einen Dänemark-Urlaub geplant hat (oder mal wieder hinfahren möchte), der liegt mit diesen Buch richtig! (erschienen im Verlag Michael Müller, 416 Seiten, 19,90 Euro).

Buchtipp: Das Evangelium der Aale
Patrik Svensson: Das Evangelium der Aale Es gilt als "Sachbuch", und doch ist das "Evangelium der Aale" ein gleichsam faszinierendes wie packendes Stück Prosa. Denn Svensson beschreibt nicht nur äußerst faktenreich das Leben eines der rätselhaftesten Tiere der Welt, der Aale, die in ihrem Leben viele Tausend Kilometer zurücklegen. Er begibt sich zugleich selbst auf eine Pilgerreise nach dem Sinn des Daseins: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Ein Buch, das einen aus dem Staunen nicht mehr rauskommen lässt! (Carl Hanser Verlag, 256 Seiten, 22 Euro).


Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.

stats