Lesetipp

Einblicke in eine kaum erforschte Welt

Delius Klasing

Der Bildband "Tiefseewesen" begeistert mit 120 faszinierenden Aufnahmen aus der Unterwasser-Welt: Bunte, bildhübsche und raffinierte Tiere aus einer unentdeckten Ecke unseres Planeten.

"Es ist finster. Es ist kalt. Es ist einsam." So beginnen Solvin Zankl und Maike Nicolai ihren Bildband, der eine Welt zeigt, die im Gegensatz zu unserer Erdoberfläche nach wie vor kaum erforscht ist: Es ist die Unterwasser-Welt. Ein Reich, bei dem auf jedem Quadratzentimeter ein tonnenschwerer Wasserdruck lastet, und in dem doch Wesen existieren, die an Faszination nicht zu überbieten sind.

"Tiefseewesen", nennen die beiden Autoren ihren Band, in dem sie fast 120 atemberaubende Aufnahmen aus der Unterwasser-Welt zeigen. Viele der Tiere sind bunt und bildhübsch, andere sind raffiniert, bizzar und teils gruselig. Faszinierend sind sie allesamt – und vor allem extrem vielfältig.

Denn tatsächlich beherbergen die Ozeane dieser Welt mehr Tierarten als alle anderen Lebensräume auf unserem Planeten zusammen. Fast 80 Prozent dieser Wesen, so vermuten Forscher, sind noch unentdeckt.

Der Biologe und Naturfotograf Solvin Zankl hat sechs Expeditionen zwischen Spitzbergen, Kapstadt und Ostasien vorgenommen. Dabei tauchte er tief ab, holte Korallen, Fische, Garnelen, Tintenfische und winzige Plankton-Organismen vor die Kamera.

Ein Buch, das sich nicht nur als ideales Geschenk für Taucher und Tiefseeforscher eignet, sondern das jeden Neugierigen und jede Neugierige in Staunen versetzt!

Solvin Zankl, Maike Nicolai: Tiefseewesen. Erschienen bei Delius Klasing. 160 Seiten, Preis: 39,90 Euro.

Zu einer Leseprobe gelangen Sie hier.
stats