Filmtipp

Drei DVD-Serientipps für dunkle Herbsttage

Exye See Movies

Einmal Staffel 1 und zweimal Staffel 2: Während "Vagrant Queen" ins Weltraum entführt, erfüllen sich mit den neuen Runden von "Il Cacciatore" und "The Pier" die Fortsetzungswünsche der Fans dieser beiden Serien.

Vagrant Queen, Staffel 1: Diese Science-Fiction-Komöde basiert auf einem US-amerikanischen Comic von Magdalene Visaggio und Jason Smith und kommt genauso witzig, schräg und voller Action daher wie dieser. Im Mittelpunkt steht die verhinderte schwarze Königin Elida. Gemeinsam mit ihrer lesbischen Begleiterin Amae kämpft sie sich quer durch die Galaxien zurück an die Macht. Wer sich ihren Rachegelüsten in den Weg stellt, ist selbst schuld – allen voran die Regierung "ihrer" Republik, die nichts lieber täte, als Elidas Erblinie auszulöschen. Eine Art Star Trekk der trashigen Art!

Il Cacciatore, Staffel 2: Der gnadenlose Kampf gegen die Mafia geht weiter. In der zweiten Staffel von "Il Cacciatore – The Hunter", die 1996 spielt, fahnden die Staatsanwälte Saverio Barone und Carlo Mazza nach Giovanni Brusca, dem neuen Oberhaupt der sizilianischen Mafia. Seit zwei Jahren hält er Giuseppe di Matteo, den Sohn eines Kronzeugen, gefangen. Erneut wird das Ganze zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Und wieder basiert "Il Cacciatore" auf der wahren Geschichte des Richters Alfonso Sabella, der die Brutalität der Mafia in seinem Roman „Cacciatore di Mafiosi“ niederschrieb. Authentisch und verstörend!

The Pier, Staffel 2: In der zweiten und letzten Staffel der Serie des spanischen Autors Alex Pina ("Haus des Geldes") klärt sich das Geheimnis um Oscars Tod auf. Es zeigt sich: Oscar (Álvaro Morte) hatte ein drittes Leben in Taracuellos, von dem weder seine Ehefrau Alejandra noch seine Geliebte Veronica wussten. Dabei nimmt Staffel Nummer zwei mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die für Zuschauer der 1. Staffel allerdings nicht ganz unerwartet kommt. Das hohe Niveau vom Anfang kann die Fortsetzung nicht ganz halten, sie wirkt ein Stück weit gekünstelter und kitschiger, und dennoch ist sie natürlich ein Muss für echte Fans.

stats