Spanien

Legendäre Schätze, berühmte Thermen

Viel zu entdecken gibt es an der ebenso vielfältigen wie sonnenverwöhnten Küste von Murcia, die auch das Zeug für Wellness-Fans hat. Die andalusische Küste mit ihren mehr als 900 Kilometern Länge schillert zwischen Bergen und Meer, Wüste und Sümpfen.

13.06.2016, 14:10 Uhr
Den Naturpark Cabo de Gata-Níjar bei Almería hat die Unesco zum Biosphärenreservat gekürt.
Foto: Shutterstock

MURCIA: Kurbad unter freiem Himmel

„Warme Küste“, Costa Cálida, heißt die Küste von Murcia, und das sagt schon alles. Die Temperaturen sind ausgesprochen mild, und die Sonne scheint hier mehr als 3000 Stunden im Jahr.

Der Strand von Calblanque an der Landzunge zwischen Mittelmeer und Mar Menor in Murcia.
Foto: Shutterstock

Besonders reizvoll ist das Gebiet im Südosten Spaniens aber nicht zuletzt dank seiner zwei Meere: das Mittelmeer zum einen und zum anderen das Mar Menor, eine immense Küstenlagune mit sehr ruhigem Wasser – und wohltuender Wirkung. Schon im Altertum wussten die Menschen die Heilkraft des Schlamms und der Tonerde aus dem Mar Menor zu schätzen. Der beliebteste Bereich für Schlammbäder ist La Puntica am Nordende der Lagune. Und auch in Kurorten wie Archena und in Thermalbädern wie Leana wird der Heilschlamm für Fangobehandlungen genutzt.

Das römische Amphitheater von Cartagena.

Beachlife ganz nach Gusto

Daneben besticht Murcia mit weitläufigen Stränden wie in San Pedro del Pinatar, mit nahezu unberührten Buchten wie die in Cartagena, mit bizarren Erosionslandschaften wie in Mazarrón und malerischen Hafenstädtchen wie Águilas. Auch für bunte Unterhaltung ist gesorgt, ob es ein Strandausritt zum Sonnenaufgang sein soll oder ein Bootsausflug zur Delfinbeobachtung.

ANDALUSIEN: Von der Wüste bis zum Atlantik

Kein Wunder, dass Andalusien eine Hauptrolle im Spanientourismus spielt: mehr als 900 Kilometer Küste voller sonnenverwöhnter Strände und ein Hinterland, in dem es nur so wimmelt von weltberühmten Attraktionen.

Cádiz gehört zu den ältesten Städten Europas.
Foto: Shutterstock

Die Alhambra in Granada, die Mezquita von Córdoba, der Alcázar-Palast in Sevilla, die Renaissance-Städte Úbeda und Baeza zählen allesamt zum Unesco-Weltkulturerbe. Am Mittelmeer entlang erstreckt sich die andalusische Küste von Almería im Osten bis nach Gibraltar. Jenseits der Meerenge geht es dann am Atlantik weiter mit der Costa de la Luz und ihren weitläufigen Stränden. Und für die Extraportion Entspannung finden sich über ganz Andalusien verteilt Wellness-Zentren und Thermalbäder, denn schon zu maurischer Zeit avancierte Andalusien zum Badeparadies.

Ausritt am Strand von Mazagón an der Costa de la Luz.
Foto: Shutterstock

Western-Feeling und Promi-Spotting

Besonderheiten der Küste von Almería sind die Wüste von Tabernas, in der früher viele Italowestern gedreht wurden, aber auch das Biosphärenreservat Cabo de Gata-Níjar mit 63 Kilometern wilder Küste und unberührten Stränden wie den von Mónsul. An der Costa Tropical bei Granada laden Urlaubszentren wie Motril zu Füßen der Sierra de Lújar mit seiner arabisch anmutenden Altstadt oder Almuñecar, das auf eine phönizische Siedlung zurückgeht.

An der Costa del Sol von Málaga kann man ebenfalls herrlich baden, aber auch Golf spielen auf mehr als 70 Plätzen, den Jet-Set-Treff Marbella in Augenschein nehmen oder Aussichtspunkte wie den Balkon Europas in Nerja genießen. Besonders natürlich gibt sich Andalusien an der Costa de la Luz in der Umgebung von Cádiz und Huelva. Die „Küste des Lichts“ bezaubert die Besucher mit gemütlichen Fischerdörfern, mit Strandwundern wie der unberührten, weißen Playa Bolonia bei Tarifa und mit Traumlandschaften wie im Nationalpark und Biosphärenreservat Coto de Doñana, Spaniens wichtigstem Feuchtgebiet mit Sümpfen, Wäldern und riesigen Wanderdünen.

Weiter geht die Reise

Wir haben noch viel mehr zu sagen über Murcia und Andalusien.

 

Extratipp: Mehr für Genießer

Den großen Überblick über Natur und Genuss an Spaniens Küste gibt es hier.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten