Naturvergnügen (Sponsored Post)

Berge und Meer

Wälder aus Pinien und Steineichen, Gipfel mit Meerblick und sanfte Täler, fruchtbare Ebenen und wogende Weinberge, weite Strände und romantische Buchten: Natur wie aus dem Bilderbuch erwartet Besucher nur einen Katzensprung von Barcelona entfernt.

20.09.2017, 12:31 Uhr
Wandern mit Weitblick: in den Bergen von Montserrat.
Foto: Juan Jose-Pasqual/ACT

Neben Wassersport wie Kayakfahren, Windsurfen oder Segeln bietet die Umgebung von Barcelona also auch reichlich Gelegenheit zum Wandern, Radfahren oder Reiten. Im Naturpark del Garraf etwa gibt es unzählige markierte Wege, auf denen sich magische Plätzchen wie das alte Schloss von Olivella, das verlassene Dorf Jafra, die Trinitat-Kapelle entdecken lassen. Und im Penedes finden sich inmitten der Weinberge Wege zum Wandern und Radfahren.

Wandern ganz nach Gusto

Wandern mit Weitblick: in den Bergen von Montserrat.
Foto: Juan Jose-Pasqual/ACT

Das Netz markierter Wanderwege ist weitläufig mitunterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Streckenlängen. Zu den bekannten längeren Routen gehört die Route der Drei Berge, die über 106 Kilometer und sechs Etappen die Naturparks Montseny, Montserrat und Sant Llorenç del Munt i l'Obac miteinander verbindet. Auf historischen Spuren wandert man auf dem Katharerwegzwischen dem Heiligtum von Queralt in Berga und der Burg von Montsegur im französischen Departement Ariège. Der Wanderweg GR-5 ist genau das Richtige für die Liebhaber von Flora und Fauna, denn dieser Fernwanderweg verbindet Naturparks mit unglaublicher biologischer Vielfalt, während die Anbeter Neptuns den Küstenwanderweg GR-92 lieben, der die Naturparks Montnegre i el Corredor, Serralada Litoral, Serralada de Marina, Serra de Collserola und Garraf durchquert.

Abenteuer der urwüchsigen Art

Möglichkeiten ohne Limit bietet der Bezirk Alt Bergueda, Barcelonas Pyrenäen, allen voran die Besteigung des Pedraforca (2506 Meter) mit seinen zwei markanten Gipfeln. Und auch eine Nacht in einer der Schutzhütten des Naturschutzparks Cadi-Moixero ist garantiert ein Erlebnis.

Mit dem Schutz der Unesco

Unesco-Biosphärenreservat: der Naturpark Montseny.
Foto: G. Sanguinetti/Diputacio Barcelona

Insgesamt 16 geschützte Naturräume hat die Provinz Barcelona insgesamt. Den Naturpark Montseny mit seinen atemberaubenden Berglandschaften hat die Unesco zum Biosphärenreservat erklärt. Tiefe Wälder und sprudelnde Quellen sind hier versammelt, ebenso wie verträumte Dörfer, Schlösser und romanische Kirchen. Der höchste Berg von Montseny ist der Turo de l’Home (1706 Meter).

Extra-Tipp: Aufatmen in der Natur – den Weg dahin weist die offizielle deutschsprachige Barcelona-Website www.barcelonaistvielmehr.de – echt entspannend.

Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten