Verbandsarbeit

ASR plant ITB-Standaktion für Start-ups

Der ASR vergrößert seinen Stand auf der ITB 2018: Die Fläche werde um 40 Prozent größer, teilt der Verband mit. An den Publikumstagen ist eine besondere Aktion für touristische Start-ups geplant.

05.12.2017, 08:20 Uhr
Der ITB-Stand des ASR 2017: Nächstes Jahr soll die Fläche um 40 Prozent wachsen.
Foto: ASR

Der größere Stand sei ein Beleg dafür, „dass die Verbandsarbeit von unseren Mitgliedern stärker als in den Vorjahren genutzt wird. Zurzeit gibt es nur noch einen freien Standplatz auf der Ausstellungsfläche des ASR“, sagte Präsident Jochen Szech. Die Allianz Selbständiger Reiseunternehmen (ASR) hat ihren Stand traditionell in Halle 25 der ITB. Die Messe findet 2018 vom 7. bis zum 11. März statt.

Während die ersten Tagen dem Fachpublikum vorbehalten sind, sind der 10. und der 11. März die Publikumstage. Für diese Zeit will der ASR touristischen Start-ups neue Möglichkeiten einräumen: Sie können sich dann am ASR-Stand präsentieren. „Als starke Gemeinschaft können wir das gut managen, und was ist besser als die Idee, dass der touristische Mittelstand jungen Unternehmen und guten Ideen zum Durchbruch verhilft?“, sagt Szech.

Start-ups, die Interesse an einer Beteiligung haben, können sich telefonisch unter der Rufnummer 030 24781950 beim ASR melden, oder per Mail an: info@asr-berlin.de.

Vom Januar an wird der Verband auch wieder Fachbesucher-Tickets zu vergünstigten Konditionen anbieten. (GK)

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten