Travel Industry Club

Best Practice Award für Suitepad

Der Travel Industry Club hat das Berliner Start-up Suitepad mit dem Best Practice Award ausgezeichnet. Auch Branchenpersönlichkeiten wurden geehrt.

05.03.2014, 09:43 Uhr
So sehen Award-Gewinner aus: Moritz von Petersdorf-Campen, Tilman Volk, Klaus Laepple, Bruno Maccallini und Horst Rahe (von links).
Foto: Christian Wyrwa

Die Digitalisierung macht vor dem Hotelzimmer nicht halt. Die klassische Infomappe sowie Zeitschriften und Prospekte werden durch Tablet-PCs ersetzt. Davon sind jedenfalls Tilman Volk und Moritz von Petersdorf-Campen überzeugt. Die Gründer und Chefs von Suitepad haben eine entsprechende elektronische, mobile Hotelmappe entwickelt, die auch schon in verschiedenen Hotels im Einsatz ist.

Dabei glauben nicht nur Volk und Petersdorf-Campen an den Siegeszug ihres Produkts. Auch der Travel Industry Club ist vom Suitepad der beiden Jungunternehmer überzeugt und verlieh ihnen daher gestern im noblen Berliner Sofitel den Best Practice Award. Die Hard- und Software aus Berlin steigere messbar die Zufriedenheit der Gäste, lobte Steffen Weidemann, Vorsitzender der TIC-Jury, vor mehreren Hundert Gästen.

Auf der schon traditionellen TIC-Veranstaltung am Vorabend der ITB wurden außerdem mit Horst Rahe und Klaus Laepple zwei Persönlichkeiten der Tourismusbranche geehrt. Horst Rahe, Geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen Seereederei, wurde in die Travel Hall of Fame aufgenommen. Der Chef der DSR-Holding, zu der unter anderem die Arosa-Resorts gehören, sei ein Unternehmer ohne Kompromisse, so der Wirtschaftsclub.

Den Lifetime Award erhielt Klaus Laepple. Der ehemalige Präsident von DRV und BTW wurde für seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Tourismusbranche ausgezeichnet. Laepple sei schon ein „genialer Netzwerker“ gewesen, als es diesen Begriff noch gar nicht gegeben habe, so der TIC. Die zahlreichen Verdienste des gebürtigen Rheinländers wurden in einer warmherzigen Laudatio von Petra Hedorfer, Chefin der Deuten Zentrale für Tourismus (DZT), gewürdigt.

Ausgezeichnet wurden auch die Schauspielerin Jutta Speidel und ihr Lebensgefährte, der Regisseur und Schauspieler Bruno Maccallini. Sie können sich nun Tourismus-Botschafter nennen. Verliehen wurde ihnen dieser Titel unter anderem für ihre TV-Komödie „Wir haben gar kein Auto“ und das Buch „Zwei Esel auf Reisen“. Speidel und Maccallini würden Lust auf Reisen machen, meint der TIC.

Bildergalerie

Bilder von der Award-Verleihung

» Fotostrecke starten: (17 Bilder)
0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Lufthansa
    (0)
    Kranich-Airline schützt keine Kraniche mehr Letzter Kommentar: 20.09.2017 von Thomas K
  2. 2. fvw Kongress
    (0)
    Touristiker würden Merkel wählen Letzter Kommentar: 20.09.2017 von Dietmar Rauter
  3. 3. Air-Berlin-Verkauf
    (0)
    Wöhrl hofft auf Condor Letzter Kommentar: 19.09.2017 von Frank Dost
  4. 4. Kommentar zu Ryanair
    (0)
    Kleine Wette auf ein Grounding Letzter Kommentar: 19.09.2017 von Dietmar Rauter
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten