Schwerpunkt Sicherheit

Sicherheit auf Reisen spielt zunehmend eine Rolle bei der Beratung der Kunden und beim Verkauf von Reisen. Weltweite Terrorgefahr und die politischen Unsicherheiten lassen Urlauber bei den Buchungen zögern. Darauf muss die Touristik reagieren. Auf dieser Seite haben wir einen Überblick der aktuellen Nachrichten und der wichtigsten Informationen zum Thema gebündelt.

Wie Reisebüros ihren Kunden bei Sicherheitsthemen begegnen sollten

Bitte anschnallen ... Sicherheit auf Reisen. So hat Guido Wiegand, Mitglied der Unternehmensleitung von Studiosus, seinen Beitrag zum Thema Reisesicherheit genannt. Im Mittelpunkt seines Videos steht die These, dass Reisebüros und Reiseveranstalter gegenüber Kunden Sicherheitsfragen offen und proaktiv ansprechen sollten. Anhand von anschaulichen Beispielen erläutert Wiegand, wie man sowohl subjektiven Ängsten als auch objektiv berechtigten Sorgen von Kunden begegnen kann. Der Veranstalter Studiosus zeichnet sich seit Jahren dadurch aus, dass er Reisebüros und Kunden sehr zuverlässig über aktuelle Entwicklungen in Zielgebieten informiert.

 

Guido Wiegand: Nach zehn Jahren Berufspraxis in einer Werbeagentur, wechselte Guido Wiegand 1993 als Werbeleiter zu Studiosus Reisen. 1996 stieg er in die Unternehmensleitung auf und verantwortet seit dem den Geschäftsbereich Marketing & Vertrieb der Unternehmensgruppe. Zudem ist er seit 2007 im Vorstand der Forschungsgemeinschaft Urlaub & Reisen tätig, dessen Vorsitz er 2010 übernommen hat.

 

Tunesien
(0)

Ausnahmezustand erneut verlängert

Wegen anhaltender Terrorgefahr durch Islamisten hat Staatschef Béji Caïd Essebsi den Ausnahmezustand in Tunesien um einen Monat verlängert. mehr

 

Lawinenunglück in Italien
(0)

Opfer aus Hotel geborgen

Drei Opfer des Lawinenunglücks sollen nach Berichten aus dem eingestürzten Hotel geborgen worden sein. Die Rettungskräfte suchen weiter nach Vermissten. Die Aussicht, Überlebende zu finden, gilt als gering. mehr

 

Politische Lage in Gambia
(0)

Veranstalter fliegen Urlauber aus

Die politische Lage in Gambia ist angespannt. Der Präsident hat einen dreimonatigen Ausnahmezustand ausgerufen. Thomas Cook fliegt Urlauber aus. Das deutsche Auswärtige Amt warnt vor Reisen in das Land. mehr

 

Leipzig
(0)

Fliegerbombe muss gesprengt werden

Eine in Leipzig gefundene Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg kann nicht vor Ort entschärft werden und soll nun kontrolliert gesprengt werden. mehr

 

Wegen sexueller Übergriffe
(0)

Air India führt Sitzreihe für Frauen ein

Müssen Frauen auf Flügen in Indien vor sexuellen Übergriffen geschützt werden? Die indische Fluglinie Air India meint ja und verspricht, eine Sitzreihe für alleinreisende Frauen zu reservieren. mehr

 
Folgen Sie Uns:
Top
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten