Metasearcher

Hometogo erhält frisches Geld von Investoren

Der Metasearcher für Ferienwohnungen Hometogo hat in einer weiteren Finanzierungsrunde Geld von Investoren eingesammelt. CEO Patrick Andrä will die Expansion in neue Märkte vorantreiben.

12.10.2017, 18:00 Uhr
Patrick Andrä (hier im Bild) hat Hometogo gemeinsam mit Wolfgang Heigl und Nils Regge gegründet.
Foto: HomeToGo

Hometogo, Metasuchmaschine für Ferienunterkünfte, hat in einer weiteren Finanzierungsrunde Geld von Investoren erhalten. In das Start-up aus Berlin investierten erneut Hauptinvestor Insight Venture Partners sowie Acton Capital Partners und DN Capital. Als neuen Investor konnte Hometogo zudem Global Founders Capital gewinnen. Mit dem Geld will der Metasearcher die globale Expansion in neue Märkte und die Produktentwicklung vorantreiben, heißt es.

Das 2014 gegründete Unternehmen mit Sitz in Berlin durchsucht nach eigenen Angaben mehr als 250 integrierte Partner, darunter Booking.com, Fewo-direkt, Casamundo, Trip Advisor und TUI. Insgesamt ist bisher laut Start-up eine hohe achtstellige Summe von Investoren bereitgestellt worden. „Ferienhäuser und -wohnungen sind ein herausfordernder, stark fragmentierter Markt im Reisesektor, in dem der starke Wettbewerb auf allen Marketing-Kanälen sehr kostenintensiv ist“, sagt Patrick Andrä, CEO von Hometogo. „Hometogo gehört bereits jetzt zu den Unternehmen, die im Reisebereich die größten Summen in TV-Werbung investieren“, so Andrä weiter. (HD)

0

FVW NEWSLETTER DIGITAL INSIGHT

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Insolvenz
    (0)
    JT-Kunden müssen erst nach der Reise zahlen Letzter Kommentar: 21.10.2017 von Rainer Maertens
  2. 2. Neiddebatte
    (0)
    Verdi-Chef kritisiert CEO-Privilegien Letzter Kommentar: 20.10.2017 von Ronald Wassmann
  3. 3. Günstigere Tickets
    (0)
    Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge Letzter Kommentar: 20.10.2017 von Thomas K
  4. 4. Kommentar zur CEO-Bezahlung
    (0)
    Neiddebatte hilft nicht weiter Letzter Kommentar: 20.10.2017 von Alexander Six
  5. 5. Kreuzfahrt-Zukunft
    (0)
    Ohne Emissionen auf Flüssen fahren Letzter Kommentar: 20.10.2017 von Andreas Schulte
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten