Kommentar

(0)

Aldiana muss in die Offensive

Die Club-Marke hat einige Gesellschafterwechsel und einen Investitionsstau hinter sich. Jetzt muss der neue Eigentümer seine Versprechen wahr machen, damit die Marke sichtbarer wird.

08.02.2016, 17:11 Uhr
Klaus Hildebrandt ist Chefredakteur der fvw.
Foto: fvw

Seit Thomas Cook 2005 in einer „Asset-Light“-Anwandlung die Mehrheit an Aldiana verkaufte, hat die Clubkette eine wechselvolle Geschichte durchgemacht. Auf einen kanarischen Baulöwen (Grupo Santana Cazorla), Ex-LTU-Chef Jürgen Marbach und einen ägyptischen Fliesenkönig (Cleopatra Gruppe) folgt nun ein niederländischer Immobilieninvestor mit Sitz in der Schweiz. Allen früheren Gesellschaftern gemein war, dass sie nicht so investieren konnten oder wollten, wie sie bei ihrem Einstieg angekündigt hatten.

Aldiana-Chef Max-Peter Droll, der den Investor LMEY noch aus seiner Robinson-Zeit kennt, muss hoffen, dass sich jetzt etwas bewegt. Mit zehn Clubs ist Aldiana zu klein und weniger als halb so groß wie Robinson. Die Traditionsmarke benötigt nicht nur Renovierungen wie beim Klassiker auf Fuerteventura, sondern einen größeren Zielgebietsmix, damit die Liquidität im Winter nicht gar so dünne wird und das Angebot für den Vertrieb breiter ist.

Ein gutes Zeichen ist es, dass LMEY auch in Immobilien investieren will. Ein Ferienclub mit einem gehobenen Anspruch ist etwas anderes als ein genormtes City-Hotel, das von einer Kette geführt wird. Hier geht es darum, ein Urlaubsprodukt ständig weiter zu entwickeln und die erfahrenen Kunden immer wieder neu zu begeistern. Diesen langen Atem müssen die Niederländer mit Schweizer Sitz in turbulenten Zeiten wie diesen mitbringen.

Weiterführende Links

fvw CRUISE LIVE 2016

29.09.2016, Köln
(0)

Mehr Gewinn auf dem Meer

Die Kreuzfahrtbranche steht vor dem nächsten Wachstumsschub und braucht einen starken Vertrieb. Erfahren Sie am 29.09. alles über neue Vertriebsstrategien für einen erfolgreichen Verkauf, die große Produktvielfalt – das Schiff als Destination, das Comeback Flusskreuzfahrt und vieles mehr.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Deutsche Airports
    (0)
    Marktbedingte Wachstumsdelle im Mai Letzter Kommentar: 28.06.2016 von Thomas Kube
  2. 2. USA-Einreise
    (0)
    Behörden wollen Infos zu Social-Media-Profilen Letzter Kommentar: 28.06.2016 von Thomas K
  3. 3. Marriott
    (0)
    Starwood-Übernahme genehmigt Letzter Kommentar: 28.06.2016 von Andreas Schlehuber
  4. 4. Brexit-Referendum
    (0)
    Luftfahrt in der Schockstarre Letzter Kommentar: 27.06.2016 von Dietmar Rauter
 
Folgen Sie Uns:
Top
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten