GfK-Bilanz

Verhaltener Start ins Jahr

Fast eine Million weniger Menschen haben bislang ihren Sommerurlaub gebucht. Dennoch profitieren einige Destinationen von der Buchungszurückhaltung. Nach Angaben der GfK gewinnt neben dem westlichen Mittelmeer vor allem der Deutschlandurlaub.

02.03.2016, 12:07 Uhr
Deutsche Urlaubsziele, wie etwa Rothenburg ob der Tauber, liegen dieses Jahr besonders im Trend.
Foto: Thinkstock

„Das Reisejahr 2016 startet verhalten“, bilanziert die GfK nach einer aktuellen Umsatzanalyse des Reisevertriebs. Das ist noch milde ausgedrückt. Neun Prozent weniger Umsatz als im Vorjahr haben die Reisebüros derzeit in der Kasse. Der Online-Reisevertrieb, der bei der GfK Urlaubsreiseportale und den E-Commerce über Reiseveranstalter umfasst, liegt immerhin auf Vorjahresniveau. Trotzdem: Fast eine Million weniger Bundesbürger als im Vorjahr haben ihren Sommerurlaub 2016 gebucht.

Einen Umsatzrückgang von mehr als 500 Mio. Euro verzeichnen dabei allein die Buchungen für die Urlaubsländer Türkei, Ägypten und Tunesien. Auch wenn die Verluste im östlichen Mittelmeer nicht durch Zuwächse in anderen Ferienregionen aufgefangen werden können, gibt es doch deutliche Gewinner dieser Situation. Vor allem das Urlaubsland Deutschland wächst innerhalb der gebuchten Veranstalterreisen aktuell um zwölf Prozent.

Hohe Umsatzzuwächse verzeichnen auch die Kanaren und Portugal. Bei den Fernreisezielen boomt das Trendziel Kuba und die Dominikanische Republik. Auch Südafrika und Namibia erholen sich nach den Einbrüchen während der Ebola-Epidemie. Starke Ziele wie USA, Malediven und Thailand sind jedoch weniger nachgefragt. Sie liegen zwischen 11 und 21 Prozent unter Vorjahr.

Mehr zu den aktuellen Buchungstrends lesen Sie in der fvw 5/16, die am Donnerstagabend in der iPad-Version und am Freitag, dem 4. März, als Heft erscheint. (CVP)

0

fvw CRUISE LIVE 2016

29.09.2016, Köln
(0)

Mehr Gewinn auf dem Meer

Die Kreuzfahrtbranche steht vor dem nächsten Wachstumsschub und braucht einen starken Vertrieb. Erfahren Sie am 29.09. alles über neue Vertriebsstrategien für einen erfolgreichen Verkauf, die große Produktvielfalt – das Schiff als Destination, das Comeback Flusskreuzfahrt und vieles mehr.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Unister
    (0)
    Suche nach Käufern läuft an Letzter Kommentar: 28.07.2016 von Frank Jochim
  2. 2. Flughafen Hahn
    (0)
    Aufsichtsratschef sieht keine Insolvenz-Gefahr Letzter Kommentar: 28.07.2016 von Ingo Simandi III.
  3. 3. Unister
    (0)
    Fast alle Mitarbeiter von Insolvenz betroffen Letzter Kommentar: 28.07.2016 von Rainer Maertens
  4. 4. Stiftung Warentest
    (0)
    Schlechte Noten für Flugportale Letzter Kommentar: 27.07.2016 von Andreas Schulte
  5. 5. Eurowings
    (0)
    Probleme in der Hochsaison Letzter Kommentar: 27.07.2016 von Dietmar Rauter
 
Folgen Sie Uns:
Top
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten