Hapag-Lloyd Cruises

Europa 2 läuft 22 neue Häfen an

Für das Luxusschiff von Hapag-Lloyd Cruises stehen für die Saison 2017/18 einige Erstanläufe an. Hinzu kommt das neue Reiseformat „In 2 Balance“.

09.02.2016, 11:04 Uhr
Die Europa 2 bietet reichlich Platz für 514 Passagiere.
Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Zu den neuen Häfen zählen Messina in Italien, Port Canaveral in den USA, Puerto Chacabuco in Chile oder auch Stanley auf den Falkland Inseln, wie die Reederei mitteilt. Im Hauptkatalog 2017/18 sind zudem private Vor- und Nachprogramme enthalten. Gäste werden in Zweiergruppen von einem örtlichen Reiseleiter begleitet, der mit ihnen die Start- und Zielhäfen erkundet.

Auf sechs Reisen in der Saison wird das Format „In 2 Balance“ angeboten. Coaches und Trainer zeigen Trainingsmethoden und fernöstliche Entspannungstechniken wie Yoga, Burn-out-Prävention, Tai-Chi oder Shiatsu. Auch werden neue Erkenntnisse in Sachen Ernährungsfragen vermittelt. Die ehemalige Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch arbeitet künftig als Director Sports & Fitness auf dem Schiff. Sie bietet auf vier Reisen das Fitness-Programm Be.You an, das individuell auf den einzelnen Gast zugeschnitten sein soll. (ASC)

0

fvw CRUISE LIVE 2016

29.09.2016, Köln
(0)

Mehr Gewinn auf dem Meer

Die Kreuzfahrtbranche steht vor dem nächsten Wachstumsschub und braucht einen starken Vertrieb. Erfahren Sie am 29.09. alles über neue Vertriebsstrategien für einen erfolgreichen Verkauf, die große Produktvielfalt – das Schiff als Destination, das Comeback Flusskreuzfahrt und vieles mehr.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Zug von Basel nach Berlin
    (0)
    Streit um Stinkefüße im ICE eskaliert Letzter Kommentar: 26.07.2016 von thomas schemer
  2. 2. fvw Blog zur Türkei
    (0)
    Die innere Zerrissenheit Letzter Kommentar: 26.07.2016 von Frank Dost
  3. 3. USA-Einreise
    (0)
    Trump will Einreise für Europäer erschweren Letzter Kommentar: 26.07.2016 von Thomas K
  4. 4. Kommentar zur Pauschalreise-Richtlinie
    (0)
    Massiver Eingriff in den Markt Letzter Kommentar: 26.07.2016 von Claudia Mades II.
  5. 5. Umfrage unter Entscheidern
    (0)
    Brexit schadet Image Großbritanniens Letzter Kommentar: 26.07.2016 von Hans-Jürgen Goller II.
 
Folgen Sie Uns:
Top
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten