Air Berlin

Reisebüros werden von neuem Call Center betreut

Air Berlin hat gemeinsam mit der Bertelsmann-Tochter Arvato ein neues Service-Center in Berlin eröffnet. Von dort werden ab sofort die B2B-Partner der Airline betreut.

23.02.2016, 08:45 Uhr
Eröffnung des neuen Service-Centers (von links): Air-Berlin-CCO Julio Rodriguez und Topbonus-Geschäftsführer Anton Lill mit Arvato-Manager Andreas Krohn
Foto: Jens Oellermann/Air Berlin

Mit 70 Agenten ist es bestückt, das neue Service-Center von Air Berlin, das jetzt in Berlin eröffnet wurde. Die Mitarbeiter sollen zum Großteil über Erfahrungen in der Touristik verfügen und ab sofort die Reisebüros sowie die Vertriebspartner von Air Berlin in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreuen.

Das Service-Center wird von der Bertelmann-Tochter Arvato betrieben, die im vergangenen Herbst im Rahmen eines längeren Auswahlverfahrens den Zuschlag von Air Berlin bekommen hatte. Der neue CEO Stefan Pichler, erst vor gut einem Jahr angetreten, hatte gleich zum Start angekündigt, den Kundenservice seiner Airline auf neue Füße zu stellen. Der Wechsel des Call-Center-Anbieters gehörte dazu. Vor Arvato hatte C + C aus Essen die Aufgabe. Der Anbieter hatte aber nicht zufriedenstellend für Air Berlin und ihre Kunden gearbeitet. Speziell Reisebüros mussten lange Wartezeiten in Kauf nehmen, um bei Air Berlin durchzudringen.

Am neuen Service-Center-Sitz will Air Berlin nun auch neue, innovative Kanäle für die B2B-Kommunikation nutzen. Als Pilotprojekt startete unter anderem ein Live-Chat für Reisebüros auf der Air-Berlin-Online-Plattform für Vertriebspartner. „Uns ist es wichtig, dass unsere Vertriebspartner und Reisebüros einen hervorragenden Service erfahren, damit alle Fragen und Wünsche rund um den Flug oder die Zusammenarbeit mit uns schnell und kompetent beantwortet und erfüllt werden können. Deshalb investieren wir weiter in unsere Servicequalität“, so CCO Julio Rodriguez in Berlin. Es sei überzeugt, mit Arvato nun den richtigen Partner gefunden zu haben.

Bereits seit Herbst 2015 betreut Arvato die Anfragen der Premium-Kunden im Rahmen des Vielflieger-Programms Topbonus. Auch zuvor haben die Airline und der Call-Center-Betreiber bereits zusammen gearbeitet: von 2009 bis 2013. (RIM)

Weiterführende Links

0

fvw CRUISE LIVE 2016

29.09.2016, Köln
(0)

Mehr Gewinn auf dem Meer

Die Kreuzfahrtbranche steht vor dem nächsten Wachstumsschub und braucht einen starken Vertrieb. Erfahren Sie am 29.09. alles über neue Vertriebsstrategien für einen erfolgreichen Verkauf, die große Produktvielfalt – das Schiff als Destination, das Comeback Flusskreuzfahrt und vieles mehr.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. DRV-Jahrestagung
    (0)
    Das denken fvw-Leser über eine Absage Letzter Kommentar: 27.07.2016 von Alexander Kretzschmar
  2. 2. Germania im Sommer 2017
    (0)
    Neue Jets für deutsche Regio-Airports Letzter Kommentar: 27.07.2016 von Wolfram Schneppe
  3. 3. fvw Blog zur Türkei
    (0)
    Die innere Zerrissenheit Letzter Kommentar: 26.07.2016 von Jürgen Barthel
  4. 4. Zug von Basel nach Berlin
    (0)
    Streit um Stinkefüße im ICE eskaliert Letzter Kommentar: 26.07.2016 von thomas schemer
  5. 5. USA-Einreise
    (0)
    Trump will Einreise für Europäer erschweren Letzter Kommentar: 26.07.2016 von Thomas K
 
Folgen Sie Uns:
Top
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten