Von der Zeitung zum Magazin – mehr als 45 Jahre im Überblick

Der Titel ist die Visitenkarte der Redaktion, heißt es unter Journalisten. Wie die Fremdenverkehrswirtschaft zur fvw wurde und wie die einstige Beilage des "Wirtschafts-Correspondent" von einer Zeitung zum meistgelesenen Magazin der Branche aufstieg, zeigt sich am Wandel des Titels.

1967

Noch als Beilage zum "Wirtschaft-Correspondent" kommt die Fremdenverkehrswirtschaft als Zeitung heraus.

 

1972

Eine Marke: Mit der Abkürzung der FVW International samt Titelfoto und Inhaltsverzeichnis setzt die Redaktion die Themen in der Branche.

 

1980

Mehr Farbe: Spärlich eingesetzt, aber zumindest auf der TItelseite prangen Farbfotos - allerdings eher als Schmuckbild, denn journalistisch.

 

1987

Ein Fotoaufmacher prägt den Titel. Bereits damals ging der Trend zum Magazin mit großformatigen Bildern.

 

1992

Die Unterzeile belegt den Anspruch von Verleger Dieter Niedecken: "Die unabhängige Fachzeitschrift für Touristik und Geschäftsreiseverkehr."

 

1996

Die fvw wird komplett überarbeitet.
Mit neu gestaltetem Logo und aktueller Titelstory tritt sie als klassische Zeitschrift auf.

 

2001

Kleineres Format: Die fvw wird kompakter,  gründlich verjüngt und erhält ein unverwechselbares Gesicht.

 

2004

Sprung nach vorn: Die fvw wird runderneuert und durchgehend auf Magazin getrimmt.

 

2007

Dezentes Facelifting: Eine aufgeräumte Bildersprache und ein klares Bekenntnis zur Titelstory sind das Markenzeichen.

 

2011

Neues Layout und neue Heftgliederung: Die fvw präsentiert sich als modernes Magazin für die Branche.



 

DAS AKTUELLE FVW-MAGAZIN

FVW 3 | 3.2.2017
(0)

Die Millionenfrage

Wie Aida-Chef Felix Eichhorn Kurs halten will.

Weitere Themen

  • Ryanair nach Frankfurt: So stehen die Konterchancen der Lufthansa
  • USA-Einreisen: Selbst die Interessierten gehen auf Distanz
  • Sunny Cars: Neues Dienstleistermodell für Veranstalter
  • Touristik Marketing: Vertrauen schaffen, aber richtig!
  • Mallorca-Boom: Die Suche nach Entlastung
  • Unbekannte Seiten: Marija Linnhoff im Porträt

 

Lesen Sie die fvw bereits einen Tag vor Erscheinen der Printausgabe donnerstags ab 18 Uhr auf Ihrem iPad und iPad Mini. zur iPad-App

 

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe der fvw bereits einen Tag vor Erscheinen – alle 14 Tage immer am Donnerstag ab 18 Uhr. Sie haben die Wahl: entweder als E-Paper auf Ihrem iPad, oder als PDF-Download zum Durchblättern. zum E-Paper Download

 
Folgen Sie Uns:
Top
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten